Sprecher werden: Ausbildung zum Hörbuchsprecher

Sprecher werden
Blog
November 10, 2021

Sprecher werden - die Ausbildung
für Quereinsteiger, die Hörbuch-Sprecher:innen werden wollen

Blog
November 10, 2021

Sprecher werden - die Ausbildung
für Quereinsteiger, die Hörbuch-Sprecher:innen werden wollen

Vom Laien zum Hörbuch-Sprecher - die Ausbildung für Quereinsteiger


Warum solltest Du Sprecher werden? Immer mehr Verlage und Autoren suchen nach guten, aber kostengünstigen Hörbuchsprechern. Profi-Sprecher sind für Selfpublisher und Kleinverlage einfach viel zu teuer. Deshalb bietet der Hörbuchmarkt hervorragende Einstiegschancen für Quereinsteiger und Laien-Sprecher.

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du Sprecher werden und damit Deinen Lebensunterhalt verdienen kannst. Aber eins vorweg: Ohne Ausbildung geht es nicht.


Wie hoch ist die Chance, als Quereinsteiger Sprecher einen Hörbuch-Auftrag zu bekommen?


Einsteiger-Sprecher könnten relativ schnell an Hörbuch-Jobs gelangen, da die Nachfrage recht hoch ist. Wir erhalten regelmäßig Anfragen für Low-Budget Hörbuchproduktionen. Diese lehnen wir ab, weil das Budget der Autoren für eine professionelle Tonstudioproduktion nicht ausreicht. Aber ein Quereinsteiger Sprecher könnte diese Hörbücher umsetzen, da er alles alleine macht und Kostenpunkte entfallen. Dadurch fällt das Hörbuch für den Autor wesentlich günstiger aus.

Hörbücher werden immer beliebter und immer mehr Autoren wünschen sich ein Hörbuch zu ihrem Buch. Auch immer mehr Fans fragen nach der Hörbuchversion. Die Sterne für einen schnellen Auftrag stehen also recht hoch.

Warum eine schöne Stimme nicht ausreicht, um Sprecher zu werden


"Du hast so eine schöne Stimme, Du solltest beim Radio arbeiten!" Wenn Du diesen Artikel liest, dann hast Du das bestimmt schon mal gehört, stimmt's?

Eine tolle Stimme ist klasse, doch leider keine Voraussetzung für einen guten Job als Sprecher. Eine “schöne Stimme” allein reicht dafür nicht aus.

Als Sprecher braucht man bestimmte Fähigkeiten, die ein langes Training erfordern. Dazu gehören zum Beispiel eine klare Aussprache, die richtige Intonation von Wörtern und Sätzen, das Erzeugen einer Stimmung beim Vortragen von Texten und ein glaubhaftes Rollenspiel beim Verstellen von Stimmen. Letzteres kommt auch bei der Vertonung von Sachbüchern und Ratgebern vor, wie zum Beispiel bei den Hörbüchern von Autor Stefan Merath.

Welche Fähigkeiten ein Hörbuch-Sprecher unbedingt braucht


Stundenlang vorlesen und dafür gut bezahlt werden – klingt nach einem Traumjob. Doch leider reicht das nicht aus. Wenn Du als Hörbuch-Sprecher langfristig Geld verdienen möchtest, brauchst Du einige sehr wichtige Fähigkeiten.

  • Hochdeutsch, Dialekte und Englisch. Du solltest Hochdeutsch sprechen, aber ab und zu werden Dialekte gefragt. Die richtige Aussprache von englischen Wörtern sollte für Dich selbstverständlich sein.
  • Klare Aussprache. Wörter wollen gänzlich ausgesprochen werden und müssen vollständig zu hören sein.
  • Atemtechnik. Für stundenlanges Vorlesen, musst Du richtig atmen lernen, damit Deine Stimme und Deine Stimmbänder das aushalten.
  • Indifferenz-Stimmlage. Du musst Deine natürliche Stimmlage kennen und diese auch nutzen.
  • Mut zum Rollenspiel. Gute Sprecher müssen sich in eine Rolle hineinversetzen und diese authentisch vortragen können.
  • Stimmung erzeugen. Dein Vortrag muss lebendig sein. Und das kann er nur, wenn Du verstehst, wie Du einen Spannungsbogen erzeugst, wie Du richtig betonst und welche Sprechgeschwindigkeit wann eingesetzt werden kann.
  • Umgang mit dem Mikrofon. Die schlimmsten Peinlichkeiten vermeidest Du, wenn Du verstehst, wie Du Dich vor dem Mikrofon verhältst. Zum Beispiel erzeugen falsche Bewegungen Nebengeräusche, die später nicht ausgeschnitten werden können. Daher ist ein Training vor dem Mikrofon essentiell für professionelle Sprachaufnahmen.

Kann ein Werbe-Sprecher auch Hörbücher vortragen?


In diesem Artikel erkläre ich Dir den Job eines Hörbuchsprechers. Aber es gibt eben auch noch Synchronsprecher und Werbesprecher. Wer eine Schauspielausbildung genossen hat, kann so gut wie alles sprechen; dafür ist dieser Sprecher trainiert.

Aber wer überwiegend Werbe-Aufträge umsetzt, kann nicht automatisch genauso gut Hörbücher vertonen. Viele Werbesprecher lesen das Hörbuch leider wie eine Dauer-Werbesendung vor.

Wenn Du bislang überwiegend Werbe-Aufträge hast, dann solltest Du ehrlich überprüfen, ob Du imstande bist, ein Hörbuch gut genug vorzutragen. Gegebenenfalls lass Dich dahingehend coachen.

Das ideale Mikrofon-Set für Hörbuchsprecher



Hörbuch selbst erstellen

Warum ist eine Sprecher Ausbildung sinnvoll?


Eine Ausbildung für Sprecher gab es meines Wissens nach bisher gar nicht. Du kannst Workshops besuchen für Sprachaufnahmen, technische Umsetzung, Cutting usw. Aber eine Ausbildung war mir nicht bekannt.

Lediglich die Deutsche Pop bildet als Akademie neben weiteren ca. 50 Studiengängen konkret Synchronsprecher aus.

Daher war es bislang für Laiensprecher schwierig einen guten und einfachen Einstieg in den Beruf zu bekommen.

Ohne Ausbildung weißt Du nämlich nicht, wie Du Deine Fähigkeiten als Hörbuch-Sprecher gezielt ausbaust. Ohne Ausbildung weißt Du auch nicht, welches Equipment sich für Hörbuchaufnahmen besonders gut eignet und welche Anforderungen Hörbücher erfüllen müssen, um von den Hörbuchshops akzeptiert zu werden.

Deshalb ist eine Ausbildung sinnvoll. Und natürlich auch, um zu lernen, wo Du Deine ersten Aufträge herbekommst. Während der Ausbildung, die wir anbieten, bekommst Du sogar Zugang zu den ersten Aufträgen.

Plane Dein Hörbuchprojekt


Lade Dir die Checkliste für Dein Hörbuchprojekt GRATIS herunter.


liberaudio

Die Sprecher-Ausbildung - das Programm


Die neue Sprecher-Ausbildung, die wir in Kooperation mit einem Profi anbieten, bietet folgendes Programm:

  1. In 12-Wochen zum Sprecher
  2. Komplett online, d.h. Du kannst von überall aus teilnehmen
  3. Du lernst Sprechtechniken
  4. Du lernst, wie Du am PC aufnimmst, schneidest und nachbearbeitest
  5. Und Du lernst, wie Du Kunden gewinnst

Das heißt, dass dieses Programm für jeden Quereinsteiger Sprecher geeignet ist, der von zu Hause aus als Sprecher Geld verdienen will.

Der Bewerbungsprozess für die Sprecher-Ausbildung


Die Ausbildung kannst Du nicht einfach buchen. Jeder, der Sprecher werden und dazu die Ausbildung absolvieren will, muss durch einen Bewerbungsprozess durch. Warum? Nicht jeder Bewerber eignet sich dafür, als Sprecher zu arbeiten, sei es weil er zu stark lispelt, zu starken Akzent oder Dialekt spricht oder die Stimme einfach zu hoch oder zu tief ist.

Zu Deinem eigenen Wohl selektieren wir deshalb geeignete Bewerber von ungeeigneten aus. Da die Ausbildung in einer Gruppe stattfindet, möchten wir auch sicherstellen, dass die Teilnehmer einer Gruppe auf ähnlichem Niveau sind.

Der Bewerbungsprozess in 3 Schritten


  1. Schritt 1: Formular ausfüllen. Als erstes füllst Du das Bewerbungsformular aus und zeigst uns damit Dein Interesse an der Sprecher-Ausbildung.
  2. Schritt 2: Kennenlern-Telefonat. Als nächstes führen wir ein Kennenlerngespräch, um einander etwas besser kennenzulernen und Deine Fragen zu beantworten. Kommst Du in die weitere Runde, sagen wir Dir das direkt im Gespräch.
  3. Schritt 3: Zugang und Teilnahme. Du bekommst Zugang zur Sprecher-Academy sowie alle Termine und kannst sofort loslegen.
  4. .

Die Sprecher-Ausbildung - jetzt bewerben


Wenn ich Dich ausreichend heiß machen konnte, dann bewirb Dich gerne für die Sprecher-Ausbildung. Füll dazu unverbindlich dieses Bewerbungsformular aus, dann erhältst Du alle weiteren Informationen.

Deine Bewerbung


Schritt 1 von 4

Die Produktlinks sind Affiliate-Links.

WER SCHREIBT HIER?


Hi, ich bin Marta


Seit 2016 betreibe ich liberaudio - den Hörbuchverlag für Selfpublisher. In den letzten 24 Monaten habe ich über 300 Tausend Euro mit Hörbüchern umgesetzt. In diesem Blog zeige ich Dir, wie auch Du mit Hörbüchern Geld verdienen kannst.

PLANE DEIN
HÖRBUCH-PROJEKT


Lade Dir die Checkliste für Dein Hörbuchprojekt GRATIS herunter.

DER ONLINEKURS


Hörbuch selbst erstellen und verkaufen


Zur Warteliste

DAS MINICOACHING


Individuelles Mentoring für angehende Sprecher, Klein- und Selfpublishing-Verlage


Mehr erfahren

DIE BELIEBTESTEN BEITRÄGE



Zum Blog

Vom Laien zum Hörbuch-Sprecher - die Ausbildung für Quereinsteiger


Warum solltest Du Sprecher werden? Immer mehr Verlage und Autoren suchen nach guten, aber kostengünstigen Hörbuchsprechern. Profi-Sprecher sind für Selfpublisher und Kleinverlage einfach viel zu teuer. Deshalb bietet der Hörbuchmarkt hervorragende Einstiegschancen für Quereinsteiger und Laien-Sprecher.

In diesem Artikel zeige ich Dir, wie Du Sprecher werden und damit Deinen Lebensunterhalt verdienen kannst. Aber eins vorweg: Ohne Ausbildung geht es nicht.


Wie hoch ist die Chance, als Quereinsteiger Sprecher einen Hörbuch-Auftrag zu bekommen?


Einsteiger-Sprecher könnten relativ schnell an Hörbuch-Jobs gelangen, da die Nachfrage recht hoch ist. Wir erhalten regelmäßig Anfragen für Low-Budget Hörbuchproduktionen. Diese lehnen wir ab, weil das Budget der Autoren für eine professionelle Tonstudioproduktion nicht ausreicht. Aber ein Quereinsteiger Sprecher könnte diese Hörbücher umsetzen, da er alles alleine macht und Kostenpunkte entfallen. Dadurch fällt das Hörbuch für den Autor wesentlich günstiger aus.

Hörbücher werden immer beliebter und immer mehr Autoren wünschen sich ein Hörbuch zu ihrem Buch. Auch immer mehr Fans fragen nach der Hörbuchversion. Die Sterne für einen schnellen Auftrag stehen also recht hoch.

Warum eine schöne Stimme nicht ausreicht, um Sprecher zu werden


"Du hast so eine schöne Stimme, Du solltest beim Radio arbeiten!" Wenn Du diesen Artikel liest, dann hast Du das bestimmt schon mal gehört, stimmt's?

Eine tolle Stimme ist klasse, doch leider keine Voraussetzung für einen guten Job als Sprecher. Eine “schöne Stimme” allein reicht dafür nicht aus.

Als Sprecher braucht man bestimmte Fähigkeiten, die ein langes Training erfordern. Dazu gehören zum Beispiel eine klare Aussprache, die richtige Intonation von Wörtern und Sätzen, das Erzeugen einer Stimmung beim Vortragen von Texten und ein glaubhaftes Rollenspiel beim Verstellen von Stimmen. Letzteres kommt auch bei der Vertonung von Sachbüchern und Ratgebern vor, wie zum Beispiel bei den Hörbüchern von Autor Stefan Merath.

Welche Fähigkeiten ein Hörbuch-Sprecher unbedingt braucht


Stundenlang vorlesen und dafür gut bezahlt werden – klingt nach einem Traumjob. Doch leider reicht das nicht aus. Wenn Du als Hörbuch-Sprecher langfristig Geld verdienen möchtest, brauchst Du einige sehr wichtige Fähigkeiten.

  • Hochdeutsch, Dialekte und Englisch. Du solltest Hochdeutsch sprechen, aber ab und zu werden Dialekte gefragt. Die richtige Aussprache von englischen Wörtern sollte für Dich selbstverständlich sein.
  • Klare Aussprache. Wörter wollen gänzlich ausgesprochen werden und müssen vollständig zu hören sein.
  • Atemtechnik. Für stundenlanges Vorlesen, musst Du richtig atmen lernen, damit Deine Stimme und Deine Stimmbänder das aushalten.
  • Indifferenz-Stimmlage. Du musst Deine natürliche Stimmlage kennen und diese auch nutzen.
  • Mut zum Rollenspiel. Gute Sprecher müssen sich in eine Rolle hineinversetzen und diese authentisch vortragen können.
  • Stimmung erzeugen. Dein Vortrag muss lebendig sein. Und das kann er nur, wenn Du verstehst, wie Du einen Spannungsbogen erzeugst, wie Du richtig betonst und welche Sprechgeschwindigkeit wann eingesetzt werden kann.
  • Umgang mit dem Mikrofon. Die schlimmsten Peinlichkeiten vermeidest Du, wenn Du verstehst, wie Du Dich vor dem Mikrofon verhältst. Zum Beispiel erzeugen falsche Bewegungen Nebengeräusche, die später nicht ausgeschnitten werden können. Daher ist ein Training vor dem Mikrofon essentiell für professionelle Sprachaufnahmen.

Kann ein Werbe-Sprecher auch Hörbücher vortragen?


In diesem Artikel erkläre ich Dir den Job eines Hörbuchsprechers. Aber es gibt eben auch noch Synchronsprecher und Werbesprecher. Wer eine Schauspielausbildung genossen hat, kann so gut wie alles sprechen; dafür ist dieser Sprecher trainiert.

Aber wer überwiegend Werbe-Aufträge umsetzt, kann nicht automatisch genauso gut Hörbücher vertonen. Viele Werbesprecher lesen das Hörbuch leider wie eine Dauer-Werbesendung vor.

Wenn Du bislang überwiegend Werbe-Aufträge hast, dann solltest Du ehrlich überprüfen, ob Du imstande bist, ein Hörbuch gut genug vorzutragen. Gegebenenfalls lass Dich dahingehend coachen.

Das ideale Mikrofon-Set für Hörbuchsprecher



Hörbuch selbst erstellen

Warum ist eine Sprecher Ausbildung sinnvoll?


Eine Ausbildung für Sprecher gab es meines Wissens nach bisher gar nicht. Du kannst Workshops besuchen für Sprachaufnahmen, technische Umsetzung, Cutting usw. Aber eine Ausbildung war mir nicht bekannt.

Lediglich die Deutsche Pop bildet als Akademie neben weiteren ca. 50 Studiengängen konkret Synchronsprecher aus.

Daher war es bislang für Laiensprecher schwierig einen guten und einfachen Einstieg in den Beruf zu bekommen.

Ohne Ausbildung weißt Du nämlich nicht, wie Du Deine Fähigkeiten als Hörbuch-Sprecher gezielt ausbaust. Ohne Ausbildung weißt Du auch nicht, welches Equipment sich für Hörbuchaufnahmen besonders gut eignet und welche Anforderungen Hörbücher erfüllen müssen, um von den Hörbuchshops akzeptiert zu werden.

Deshalb ist eine Ausbildung sinnvoll. Und natürlich auch, um zu lernen, wo Du Deine ersten Aufträge herbekommst. Während der Ausbildung, die wir anbieten, bekommst Du sogar Zugang zu den ersten Aufträgen.

Plane Dein Hörbuchprojekt


liberaudio
Lade Dir die Checkliste für Dein Hörbuchprojekt GRATIS herunter.


Die Sprecher-Ausbildung - das Programm


Die neue Sprecher-Ausbildung, die wir in Kooperation mit einem Profi anbieten, bietet folgendes Programm:

  1. In 12-Wochen zum Sprecher
  2. Komplett online, d.h. Du kannst von überall aus teilnehmen
  3. Du lernst Sprechtechniken
  4. Du lernst, wie Du am PC aufnimmst, schneidest und nachbearbeitest
  5. Und Du lernst, wie Du Kunden gewinnst

Das heißt, dass dieses Programm für jeden Quereinsteiger Sprecher geeignet ist, der von zu Hause aus als Sprecher Geld verdienen will.

Der Bewerbungsprozess für die Sprecher-Ausbildung


Die Ausbildung kannst Du nicht einfach buchen. Jeder, der Sprecher werden und dazu die Ausbildung absolvieren will, muss durch einen Bewerbungsprozess durch. Warum? Nicht jeder Bewerber eignet sich dafür, als Sprecher zu arbeiten, sei es weil er zu stark lispelt, zu starken Akzent oder Dialekt spricht oder die Stimme einfach zu hoch oder zu tief ist.

Zu Deinem eigenen Wohl selektieren wir deshalb geeignete Bewerber von ungeeigneten aus. Da die Ausbildung in einer Gruppe stattfindet, möchten wir auch sicherstellen, dass die Teilnehmer einer Gruppe auf ähnlichem Niveau sind.

Der Bewerbungsprozess in 3 Schritten


  1. Schritt 1: Formular ausfüllen. Als erstes füllst Du das Bewerbungsformular aus und zeigst uns damit Dein Interesse an der Sprecher-Ausbildung.
  2. Schritt 2: Kennenlern-Telefonat. Als nächstes führen wir ein Kennenlerngespräch, um einander etwas besser kennenzulernen und Deine Fragen zu beantworten. Kommst Du in die weitere Runde, sagen wir Dir das direkt im Gespräch.
  3. Schritt 3: Zugang und Teilnahme. Du bekommst Zugang zur Sprecher-Academy sowie alle Termine und kannst sofort loslegen.
  4. .

Die Sprecher-Ausbildung - jetzt bewerben


Wenn ich Dich ausreichend heiß machen konnte, dann bewirb Dich gerne für die Sprecher-Ausbildung. Füll dazu unverbindlich dieses Bewerbungsformular aus, dann erhältst Du alle weiteren Informationen.

Deine Bewerbung


Schritt 1 von 4

Die Produktlinks sind Affiliate-Links.

WER SCHREIBT HIER?


Hi, ich bin Marta


Seit 2016 betreibe ich liberaudio - den Hörbuchverlag für Selfpublisher. In den letzten 24 Monaten habe ich über 300 Tausend Euro mit Hörbüchern umgesetzt. In diesem Blog zeige ich Dir, wie auch Du mit Hörbüchern Geld verdienen kannst.

PLANE DEIN
HÖRBUCH-PROJEKT


Lade Dir die Checkliste für Dein Hörbuchprojekt GRATIS herunter.

DER ONLINEKURS


Hörbuch selbst erstellen und verkaufen


Zur Warteliste

DAS MINICOACHING


Individuelles Mentoring für angehende Sprecher, Klein- und Selfpublishing-Verlage


Mehr erfahren

DIE BELIEBTESTEN BEITRÄGE



Zum Blog